Navigationsleiste

Weitere Extras

Vereinfachung

Vereinfachung der GAP

Die gemeinsame Agrarpolitik muss vereinfacht werden, um unsere Landwirtschaft wettbewerbsfähiger zu machen, Arbeitsplätze zu erhalten und zu schaffen und zu einer nachhaltigen Entwicklung der ländlichen Gebiete beizutragen.

Die Vereinfachung der GAP ist ein ehrgeiziges Projekt, da die Agrarpolitik und die Strategien zur ländlichen Entwicklung naturgemäß komplex sind. Die Vereinfachung muss mit allgemeinen politischen Zielen vereinbar sein, beispielsweise

  • Umweltschutz,
  • Lebensmittelsicherheit,
  • Kohäsion sowie
  • Schutz der finanziellen Interessen der EU.

 

Durch die Vereinfachung soll gewährleistet werden, dass

  • die politischen Strategien und
  • die zu ihrer Durchführung gewählten Mechanismen sowie
  • der notwendige Rechtsrahmen

nicht komplexer sind, als für das wirksame Erreichen der angestrebten Ziele erforderlich.

Landwirte und andere Wirtschaftsakteure im Agrarsektor sollen von bürokratischen Zwängen und von Anforderungen befreit werden, die zur Verwirklichung politischer Ziele oder zur Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Umgangs mit Steuergeldern nicht notwendig sind.

 

In den letzten Jahren wurden zahlreiche Projekte und Maßnahmen zur Vereinfachung der GAP und zum Abbau unnötiger Bürokratie für Landwirte erfolgreich durchgeführt.

Einige Beispiele aus einer langen Liste:

  • Die zuvor bestehenden 21 gemeinsamen Marktorganisationen (GMO) wurden durch eine einheitliche gemeinsame Marktorganisation (EGMO) ersetzt. So konnten 86 Rechtsakte des Rates aufgehoben und über 1080 Artikel von Rechtsvorschriften zu rund 350 Artikeln zusammengefasst werden.
  • Durch den „Gesundheitscheck“ von 2009 wurden mehrere Regelungen weiter entkoppelt und abgeschafft, z. B. Zahlungen für Energiepflanzen und Hartweizen sowie die Absatzregelung für Rahm, Butter und Butterfett.
  • Für Einfuhren wurden die Lizenzverpflichtungen von 500 auf 65 reduziert, für Ausfuhren gibte es nur noch 43 Lizenzverpflichtungen.
  • Die Kommission hat besondere Vermarktungsnormen für 26 Obst- und Gemüsearten aufgehoben, so dass die Marktbeteiligten nicht länger die Kosten für die Einhaltung tragen müssen, die einzelstaatlichen Behörden weniger Kontrollen durchführen und weniger Erzeugnisse weggeworfen werden müssen.
  • Den Landwirten müssen die Flächen nicht mehr zehn Monate lang zur Verfügung stehen, damit sie die Prämien erhalten. Sie sind damit freier in ihren betrieblichen Entscheidungen und können flexibler auf Marktentwicklungen reagieren.

 

 

Weitere Informationen

 

Die GAP-Reform

Mit den neuen Grundverordnungen der reformierten Gemeinsamen Agrarpolitik wird die überwiegende Mehrheit der GAP-Rechtsvorschriften in vier aufeinanderfolgenden Verordnungen festgelegt - eine erhebliche Vereinfachung!

>> Zu den Grundverordnungen 

 

Bereinigung der Agrarvorschriften

Die Gemeinsame Agrarpolitik wird durch zahlreiche Vorschriften gestaltet. Diese Vorschriften werden regelmäßig überprüft, und überholte Elemente sowie Bestimmungen ohne praktische Bedeutung werden aufgehoben.

>> Siehe Verordnung (EU) Nr. 1229/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. November 2011 zur Aufhebung bestimmter überholter Rechtsakte des Rates im Bereich der gemeinsamen Agrarpolitik български (bg)czech (cs)dansk (da)eesti (et)ελληνικά (el)English (en)español (es)Français (fr)Gaeilge (ga)hrvatski (bg)italiano (it)latviešu (lv)lietuvių (lt)magyar (hu)Malti (mt)Nederlands (nl)polski (pl)português (pt)română (ro)slovenčina (sk)slovenščina (sl)suomi (fi)svenska (sv)

>> Siehe Verordnung (EU) Nr. 1230/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. November 2011 zur Aufhebung bestimmter überholter Rechtsakte des Rates im Bereich der gemeinsamen Handelspolitik български (bg)czech (cs)dansk (da)eesti (et)ελληνικά (el)English (en)español (es)Français (fr)Gaeilge (ga)hrvatski (bg)italiano (it)latviešu (lv)lietuvių (lt)magyar (hu)Malti (mt)Nederlands (nl)polski (pl)português (pt)română (ro)slovenčina (sk)slovenščina (sl)suomi (fi)svenska (sv)

>> Siehe Liste der aus dem aktiven Rechtsbestand der EU zu entfernenden Rechtsakte pdf български (bg)czech (cs)dansk (da)eesti (et)ελληνικά (el)English (en)español (es)Français (fr)Gaeilge (ga)hrvatski (bg)italiano (it)latviešu (lv)lietuvių (lt)magyar (hu)Malti (mt)Nederlands (nl)polski (pl)português (pt)română (ro)slovenčina (sk)slovenščina (sl)suomi (fi)svenska (sv) (08/11/2011)

 

Liste mit 39 Vorschlägen - Prüfung

In einem Arbeitsdokument der Kommissionsdienststellen vom November 2009 werden die Ergebnisse der Prüfung von 39 bei der Tagung des Rates (Landwirtschaft/Fischerei) vom 24. April 2009 vorgelegten Vorschlägen zur Vereinfachung vorgestellt und der Stand weiterer Vereinfachungsmaßnahmen erläutert.

>> Arbeitsdokument lesen pdf - 308 KB [308 KB] English (en)

 

Mitteilung von 2009: "Eine vereinfachte GAP für Europa – ein Erfolg für uns alle“

In dieser Mitteilung der Kommission wird auf die seit 2005 durchgeführten Arbeiten eingegangen und erläutert, wie sich dadurch der Verwaltungsaufwand für die Landwirte und die Verwaltungen verringert hat.

>> Mitteilung lesen български (bg)czech (cs)dansk (da)eesti (et)ελληνικά (el)English (en)español (es)Français (fr)Gaeilge (ga)hrvatski (bg)italiano (it)latviešu (lv)lietuvių (lt)magyar (hu)Malti (mt)Nederlands (nl)polski (pl)português (pt)română (ro)slovenčina (sk)slovenščina (sl)suomi (fi)svenska (sv)

>> Pressemitteilung lesen български (bg)czech (cs)dansk (da)eesti (et)ελληνικά (el)English (en)español (es)Français (fr)Gaeilge (ga)hrvatski (bg)italiano (it)latviešu (lv)lietuvių (lt)magyar (hu)Malti (mt)Nederlands (nl)polski (pl)português (pt)română (ro)slovenčina (sk)slovenščina (sl)suomi (fi)svenska (sv)

>> Zusammenfassung lesen pdf - 22 KB [22 KB] български (bg)čeština (cs)dansk (da)eesti keel (et)ελληνικά (el)English (en)español (es)français (fr)italiano (it)latviešu valoda (lv)lietuvių kalba (lt)magyar (hu)Malti (mt)Nederlands (nl)polski (pl)português (pt)română (ro)slovenčina (sk)slovenščina (sl)suomi (fi)svenska (sv)

 

Mitteilung von 2005: „Vereinfachung und bessere Rechtsetzung in der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP)“

Im Rahmen dieser Mitteilung schlug die Europäische Kommission eine weit gehende Vereinfachung der gemeinsamen Agrarpolitik mit dem Ziel vor, den Verwaltungsaufwand für Landwirte und Verwaltungen durch transparentere, verständlichere und leichter zu befolgende Vorschriften zu reduzieren.

>> Mitteilung lesen български (bg)czech (cs)dansk (da)eesti (et)ελληνικά (el)English (en)español (es)Français (fr)Gaeilge (ga)hrvatski (bg)italiano (it)latviešu (lv)lietuvių (lt)magyar (hu)Malti (mt)Nederlands (nl)polski (pl)português (pt)română (ro)slovenčina (sk)slovenščina (sl)suomi (fi)svenska (sv)

>> Pressemitteilung lesen

>> Hintergrund-Memo lesen

 

Studien zur Einschätzung der Verwaltungslasten

Pillar II: "Study on administrative burden reduction associated with the implementation of certain Rural Development measures" (08/2011)

>> Säule-II-Bericht lesen

 

Säule I: „Study to assess the administrative burden on farms arising from the CAP“ (11/2007)

>> Säule-I-Bericht lesen

 

Dynamischer Aktionsplan zur Vereinfachung

In einem Arbeitspapier vom Oktober 2006 hat die Generaldirektion Landwirtschaft und ländliche Entwicklung der Kommission einen Aktionsplan zur Vereinfachung der GAP erstellt.

>> Aktionsplan lesen pdf - 134 KB [134 KB] English (en) français (fr)

>> Lagebericht (11/2013) pdf - 336 KB [336 KB] English (en)

 

Aktionsprogramm zur Verringerung der Verwaltungslasten

2009 legte die Kommission im Rahmen einer Mitteilung einen Überblick über ihr „Aktionsprogramm zur Verringerung der Verwaltungslasten in der EU – branchenspezifische Pläne zur Verringerung der Verwaltungslasten und Maßnahmen für das Jahr 2009“ vor.

>> Aktionsprogramm lesen български (bg)czech (cs)dansk (da)eesti (et)ελληνικά (el)English (en)español (es)Français (fr)Gaeilge (ga)hrvatski (bg)italiano (it)latviešu (lv)lietuvių (lt)magyar (hu)Malti (mt)Nederlands (nl)polski (pl)português (pt)română (ro)slovenčina (sk)slovenščina (sl)suomi (fi)svenska (sv)

 

Stellungnahme der hochrangigen Gruppe

Im März 2009 hat die als „Stoiber-Gruppe“ bekannte hochrangige Gruppe unabhängiger Interessenträger im Bereich Verwaltungslasten ihre Stellungnahme zur Verringerung der Verwaltungslasten im vorrangigen Bereich „Landwirtschaft / Agrarsubventionen“ abgegeben.

>> Stellungnahme lesen

 

Das Programm „Ernteerfahrung“

Dieses Programm, dessen Durchführung 2010 aufgenommen wurde, soll Kommissionsbeamten ein besseres Verständnis der Realität vor Ort und der vom Agrarsektor zu bewältigenden Herausforderungen verschaffen, damit sie besser politische Strategien und Rechtsvorschriften entwerfen können, die dieser Realität gerecht werden.

>> Mehr über das Programm „Ernteerfahrung“ pdf - 16 KB [16 KB] English (en)

 

 

 

 

 

 

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?