WICHTIGER RECHTLICHER HINWEIS: Für die Angaben auf dieser Website besteht Haftungsausschluss und Urheberrechtsschutz. esdeenfritpt

Der Kampf gegen die soziale
Ausgrenzung im ländlichen Raum

“Innovation im ländlichen Raum”
Heft Nr. 8
Europäische Beobachtungsstelle LEADER
Juni 2000

 

Einleitung

Kapitel 1: Soziale Ausgrenzung - ein multidimensionales Phänomen

  • 1.1 Was bedeutet “soziale Ausgrenzung”?
  • 1.2 In welchem Umfang ist die beschäftigungspolitische Entwicklung in Europa der Ursprung von Armut
  • 1.3 Von der Armut zur sozialen Ausgrenzung
  • 1.4 Wie lassen sich Armut und soziale Ausgrenzung messen?
  • 1.5 Soziale Ausgrenzung im ländlichen Raum: eine Herausforderung für das Konzept der nachhaltigen Entwicklung
  • 1.6 Der Kampf gegen die soziale Ausgrenzung und die Entwicklung des ländlichen Raums

Kapitel 2: Diagnosen und Strategien zur Bekämpfung der sozialen Ausgrenzung im ländlichen Raum

  • 2.1 Bedarfsanalyse: Analyse der sozialen Ausgrenzung in einem ländlichen Gebiet
  • 2.2 Analyse des Angebots: Eine Bestandsaufnahme der konkreten Maßnahmen zur Bekämpfung der sozialen Ausgrenzung
  • 2.3 Messung und Verminderung der Diskrepanz zwischen Bedarf und Angebot
  • 2.4 Fazit

Kapitel 3: Methoden und Instrumente zur Bekämpfung der sozialen Ausgrenzung im ländlichen Raum

  • 3.1 Gezielte lokale Aktionen als Keimzelle eines umfassenderen gebietsbezogenen Ansatzes
  • 3.2 Schließung von Lücken bei den Hilfen der öffentlichen Dienste
  • 3.3 Zusammenführung von Initiatoren, Begünstigten, Humanressourcen und Finanzmitteln
  • 3.4 Die Instrumente
  • 3.5 Konsequenzen und Perspektiven der gezielten Aktionen
  • 3.6 Fazit

Kapitel 4: Methoden und Instrumente zur Bekämpfung der sozialen Ausgrenzung im ländlichen Raum

  • 4.1 Risiken und Chancen des gebietsbezogenen Ansatzes: Von der Bekämpfung der sozialen Ausgrenzung zum sozialen Zusammenhalt
  • 4.2 Errungenschaften, die bei der Ausarbeitung eines gebietsbezogenen Ansatzes für die soziale Integration weiterhelfen können
  • 4.3 Möglichkeiten und Grenzen der LEADER-Methode

Fazit

 

Dieses Heft wurde im Anschluß an das LEADER-Seminar
“Methoden zur Bekämpfung der sozialen Ausgrenzung
im ländlichen Raum” (30.9. bis 4.10. 1998 in
Castlebar, Irland) in Zusammenarbeit mit der
LEADER-Gruppe South & West Mayo (E-mail: leader@smayo.iol.ie)
erstellt. Autorin und Autor sind Gilda Farrell
(ehemalige stellvertretende Leiterin der Europäischen
Beobachtungsstelle LEADER) und Samuel Thirion
(INDE, Portugal), die bei ihrer Arbeit von Bernard
Brunet (SAPIE, Frankreich) unterstützt wurden.
Für die Endredaktion des Textes war Jean-Luc
Janot (Europäische Beobachtungsstelle LEADER)
verantwortlich. Produktionsleitung: Christine
Charlier (Europäische Beobachtungsstelle LEADER).


"Der Kampf gegen die soziale
Ausgrenzung im ländlichen Raum"
in PDF Format.

Adobe
Um diese Seiten aufrufen und
ausdrücken zu können,
laden Sie bitte die
kostenlose Software
Acrobat Reader ©.


European Flag

Europäische
Kommission

Generaldirektion
Landwirtschaft