WICHTIGER RECHTLICHER HINWEIS: Für die Angaben auf dieser Website besteht Haftungsausschluss und Urheberrechtsschutz. esdeenfritpt
Rural Europe

Für eine neue Gemeinschaftsinitiative zur Entwicklung des ländlichen Raums
800 Leader nehmen Stellung

Inhalt

Kurz gesagt...
by Yves Champetier, Direktor der Europäischen Beobachtungsstelle LEADER

Die ländliche Entwicklung im Zeitraum 2000-2006:
Das Kolloquium bestätigt die Rolle von LEADER
Im Rahmen des Kolloquiums kündigte Kommissar Franz Fischler seine Absicht an, auf der Grundlage der Vertiefung der wichtigsten LEADER-Prinzipien eine neue Initiative für die Entwicklung des ländlichen Raums vorzuschlagen.

Das Kolloquium und sein Kontext Agenda 2000
neue Perspektiven für die ländliche Entwicklung in Europa

Sechs LEADER diskutieren mit Kommissar Fischler

272 schriftliche Beiträge:
eine ermutigende Botschaft für die Zukunft der ländlichen Entwicklung in Europa
Die Zusammenfassung der schriftlichen Beiträge, die vor dem Kolloquium eingegangen waren, enthält eine ermutigende Botschaft an die Kommission und an die Europäische Union.

Stände, “Treffpunkte”, “Foren”, “Cyberspace ländlicher Raum”... Ein interaktives Kolloquium
Auf dem LEADER-Kolloquium fanden nicht nur Plenarveranstaltungen und Workshops, sondern auch zahlreiche andere Aktivitäten zur Entdeckung eines lebendigen, unternehmerischen und gastfreundschaftlichen ländlichen Europas statt.

Mit Volldampf in die grenzübergreifende Zusammenarbeit
Das Kolloquium bot die einzigartige Gelegenheit, rund 800 LEADER-Begünstigte persönlich zu treffen und somit bot es gute Voraussetzungen für den Aufbau grenzübergreifender Kooperationsprojekte im Rahmen der Initiative. Beschäftigung, Lebensqualität, lokale Demokratie, Subsidiarität, Innovation, Netzwerke...

Landkarte der LEADER II Zonen

Im Mittelpunkt: die LEADER-Methode
Jeder der sechs thematischen Workshops des Kolloquiums bewies, daß die LEADER-Methode, wenn sie auch hin und wieder bestimmte Verwaltungsabläufe stören kann, die angemessene Antwort auf die Hauptprobleme des ländlichen Raums ist.

800 LEADER nehmen Stellung
Heino von Meyer schloß die Zusammenfassung der Ergebnisse der 6 Workshops des Kolloquiums mit einem Beitrag ab, der einer Deklaration gleichkommt.

Für eine neue Gemeinschaftsinitiative zur Entwicklung der ländlichen Räume
Schlußfolgerungen von Dr. Franz Fischler, Mitglied der Europäischen Kommission, zuständig für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung.


European Flag

Europäische
Kommission

Generaldirektion
Landwirtschaft