WICHTIGER RECHTLICHER HINWEIS: Für die Angaben auf dieser Website besteht Haftungsausschluss und Urheberrechtsschutz. esdeenfritpt

Methodischer Leitfaden für die Analyse einer innovativen Aktion


Zweck des Leitfadens

Für die lokalen Aktionsträger dient der Leitfaden als Arbeitsdokument, das die Identifizierung, Begleitung und Bewertung der in dem Gebiet durchgeführten Aktionen erleichtern soll. Für das LEADER-Netzwerk ist der Leitfaden ein Instrument zur Sammlung unverzichtbarer Informationen, mit deren Hilfe der Erfahrungsaustausch und Know-How-Transfer zwischen den ländlichen Gebieten der Europäischen Union ermöglicht werden soll.


Handhabung des Leitfadens
  1. Die Verwendung des Leitfadens muß zuallererst als ein kollektives Unterfangen verstanden werden. Mit seiner Hilfe können die Beteiligten gemeinsam die ausgewählte Massnahme, konkrete Initiative oder ein Projekt analysieren. Der Leitfaden beschränkt sich nicht auf eine Beschreibung der Aktion, sondern will zusätzlich die innovativen Merkmale der Aktion hervorheben und erläutern, d.h. die neuartigen Elemente betonen, die vorher noch nicht vorhanden waren, und von denen man sich positive Veränderungen für das Gebiet erhofft.
  2. Auf die Erstellung des Antwortbogens sollte besondere Sorgfalt verwandt werden. Sorgfältige Wortwahl, prägnante Sätze sowie Beschreibungen und Erläuterungen, die so konkret und anschaulich wie möglich sein sollten erleichtern den lokalen Aktionspartnern die Arbeit und folglich auch den Austausch mit anderen ländlichen Gebieten.
  3. Kopien dieses Dokuments und des Fragebogens sind über das von der Europäischen Beobachtungsstelle LEADER eingerichtete online-Informationssystem "Rural Europe" erhältlich.

Art der Aktionen
  1. Die Entscheidung, für welche Aktionen der Leitfaden verwendet werden soll, liegt bei den lokalen Verantwortlichen. Der Leitfaden ist in erster Linie ein Arbeitsdokument für den internen Gebrauch, und kann zur Analyse und Begleitung der verschiedensten Aktionen nützlich sein: für die Initiative eines lokalen Unternehmens, einer Einzelperson oder einer Organisation, die eine Unterstützung aus dem LEADER-Programm beantragt oder bereits erhalten haben; für ein einfaches oder komplexes Vorhaben, das von einer lokalen Aktionsgruppe oder einem Aktionspartner durchgeführt wird; für eine Massnahme oder eine spezifische Methode usw.
    Der Leitfaden kann daher für so verschiedene Aktivitäten verwendet werden wie beispielsweise für die Initiative eines Landwirts, der eine Diversifizierung vornimmt, für das Kommunikationsprojekt einer LAG, für die Qualitätsoffensive von ortsansässigen Unternehmen oder für die Konzipierung und Vermarktung eines neuen touristischen Produkts.
  2. Die örtlichen Verantwortlichen übermitteln dem nationalen Netzwerk oder der Europäischen Beobachtungsstelle LEADER nur Informationen über solche Aktionen, die ihrer Meinung nach zur Förderung und Bereicherung des Austauschs zwischen den Gebieten auf nationaler und europäischer Ebene wichtig sind.

Zeitpunkt der Verwendung
  1. Der Leitfaden kann bei der Analyse von laufenden Aktionen von Nutzen sein, um die Begleitung zu erleichtern; er kann aber auch abgeschlossene Aktionen analysieren helfen, deren innovative Elemente für ländliche Aktionsträger interessant sein können, die ähnliche Projekte durchführen möchten.
  2. Die Verwendung des Leitfadens kann schrittweise erfolgen:
    • In vielen Fällen ist es nicht möglich, in der Anfangsphase des Projekts alle Fragen zu beantworten;
    • Während des Projektverlaufs können sich die Antworten auf die Fragen verändern.
    Der Antwortbogen kann mehrfache, aufeinanderfolgende Eintragungen erforderlich machen, die bei jedem Mal vollständiger und genauer werden; auf diese Weise wird eine ständige Begleitung und Bewertung des Aktionsablaufs möglich.
  3. Die Übermittlung von Informationen zu den wichtigsten Aktionen an das nationale Netz oder an die Europäische Beobachtungsstelle LEADER sollte zu einem Zeitpunkt erfolgen, zu dem die Aktion bereits so weit fortgeschritten ist, daß ein Austausch aussagekräftiger Informationen mit den ländlichen Aktionsträgern anderer europäischer Gebiete gewährleistet wird. Dieser Informationsaustausch sollte wenn möglich auf Diskette, durch Email über leader@aeidl.be oder online durch diese Sektion von Rural Europe erfolgen.


Zu anderen innovativen Aktionen.


European Flag

Europäische
Kommission

Generaldirektion
Landwirtschaft