•  

RECHTSGRUNDLAGE Post an



Bei den Rechtsvorschriften zur Bildung des INLB handelt es sich um Verordnung Nr. 79/65/EWG vom 15. Juni 1965. Diese Rechtsvorschriften sind seither geändert und ausgeweitet worden. Der Basisrechtsakt derzeit in Kraft ist die Verordnung (EG) Nr. 1217/2009 des Rates vom 30. November 2009 zur Bildung eines Informationsnetzes landwirtschaftlicher Buchführungen über die Einkommenslage und die betriebswirtschaftlichen Verhältnisse landwirtschaftlicher Betriebe in der Europäischen Gemeinschaft. Ein Verzeichnis der relevanten Verordnungen und Entscheidungen ist im http://europa.eu/legislation_summaries/agriculture/general_framework/ag0008_de.htm enthalten.

Vertraulichkeit der Daten Top


Die Rechtsvorschriften über die Bildung des INLB beinhalten auch die Forderung, daß alle einzelne landwirtschaftliche Betriebe betreffenden Daten, die der Kommission übermittelt werden, streng vertraulich zu behandeln sind. Daher werden die Daten einzelner landwirtschaftlicher Betriebe normalerweise nicht außerhalb der Generaldirektion Landwirtschaft der Kommission bekanntgegeben. Es werden nur aggregierte Ergebnisse für eine Gruppe von Betrieben oder für landwirtschaftliche Betriebe in bestimmten Gebieten und Mitgliedstaaten bekanntgegeben, da auf dieser Ebene der Aggregation Informationen in bezug auf einzelne landwirtschaftliche Betriebe nicht erkannt werden können.



Letzte Aktualisierung: 8 April 2014 |  Seitenanfang  |  Zu diesen Seiten  |  Hilfe