Navigationsleiste

Weitere Extras

Forschung und Innovation

Forschung und Innovation in der Landwirtschaft

Zur Bewältigung künftiger Herausforderungen sind die Landwirte, Forstwirte sowie die Lebensmittel- und Bioindustrie auf neues Wissen angewiesen, das sie in der Praxis anwenden können. Wie können wir die Wettbewerbsfähigkeit unter immer schwieriger werdenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen erhöhen und gleichzeitig die nachhaltige Nutzung von Ressourcen und Ökosystemleistungen sicherstellen? Wie können wir zur Ernährungssicherheit beitragen? Wie können wir die Bevölkerung im ländlichen Raum beim Ausbau und bei der Diversifizierung ihrer Wirtschaftstätigkeiten unterstützen? Zur Lösung dieser Fragen können Forschung und Innovation beitragen.

Aktuelles

 

 

Wissenserwerb zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit

Mit ihrer gemeinsamen Agrarpolitik will die EU eine rentable Nahrungsmittelerzeugung gewährleisten, zum Klimaschutz beitragen, Ressourcen nachhaltig verwalten und einen Beitrag zu einer ausgewogenen territorialen Entwicklung leisten.

Die Umsetzung dieser Ziele erfordert den Erwerb, die Weitergabe und Anwendung neuen Wissens, neuer Technologien und neuer Produkte sowie ein Umdenken in Bezug auf Organisation, Lernen oder Zusammenarbeit.

 

Wichtigste Herausforderungen für die Land- und Forstwirtschaft sowie die Lebensmittelforschung bis 2020

Unter ihrem Forschungs- und Innovationsrahmenprogramm Horizont 2020 fördert die EU auch Forschungsprojekte in der Land- und Forstwirtschaft. Ziele:

  • Erhöhung der Produktionseffizienz und Bewältigung der Folgen des Klimawandels bei gleichzeitiger Gewährleistung von Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit
  • Bereitstellung von Ökosystemleistungen und öffentlichen Gütern
  • Stärkung ländlicher Gebiete, Unterstützung der Politik und der Innovation im ländlichen Raum
  • Förderung einer nachhaltigen Forstwirtschaft
  • Entwicklung einer nachhaltigen und wettbewerbsfähigen Agrar- und Lebensmittelindustrie
  • Unterstützung der Marktentwicklung für Bio-Produkte und -Prozesse

Mehr zum Schwerpunkt „gesellschaftliche Herausforderungen“ von Horizont 2020

 

Verzahnung von Agrar- und Forschungspolitik

Wir wollen sicherstellen, dass sich die Forschung an den Bedürfnissen der Land- und Forstwirte orientiert und dass diese mit den von der Forschung angebotenen Lösungen auch wirklich arbeiten können. Die EU hat daher Schritte unternommen, um Wissenschaft und Praxis einander anzunähern. Ziel ist eine stärker nachfrageorientierte Forschung und eine stärker faktengestützte Agrarpolitik.

Zur Erreichung dieser Ziele wurde die Europäische Innovationspartnerschaft für landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit (EIP-AGRI) ins Leben gerufen.Sie dient als Bindeglied zwischen den verschiedenen Politikbereichen, arbeitet auf eine breitere Nutzung von Forschungsergebnissen und Innovationen hin und entwickelt eine Forschungsagenda, die sich mehr an den Bedürfnissen der Land- und Forstwirte orientiert.

Mehr über die EIP-AGRI

 

Zwei Finanzierungsquellen für eine innovativere Land- und Forstwirtschaft

Forschung und Innovation werden hauptsächlich aus zwei Quellen finanziert: Horizont 2020 (Forschung und Innovation) und Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums (Innovation).

Die EU stellt zur Verwirklichung der zweiten in Horizont 2020 genannten gesellschaftlichen Herausforderung Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Biowirtschaft ein Budget in bisher ungekannter Höhe – rund 4 Milliarden Euro – bereit und hat damit ihre bisherigen Anstrengungen so gut wie verdoppelt. Forschungsvorhaben in der Land- und Forstwirtschaft und Agrar- und Lebensmittelkette werden nicht nur unter dem Schwerpunkt „gesellschaftliche Herausforderungen“ finanziert. Auch andere Teile von Horizont 2020 sind in diesem Zusammenhang interessant.

Parallel dazu hat die EU die Förderung von Wissenstransfer und Innovation in der Land- und Forstwirtschaft und den ländlichen Gebieten zur ersten Priorität ihrer Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums 2014–2020 erklärt. Im Rahmen der Programme zur Entwicklung des ländlichen Raums gibt es zahlreiche Maßnahmen zur Förderung von Innovation in der Land- und Forstwirtschaft. Unterstützt werden beispielsweise die Einrichtung von Arbeitsgruppen, die Entwicklung innovativer Dienste, Investitionen oder andere Ansätze.

Mehr über die Finanzierungsinstrumente