Navigationsleiste

Weitere Extras

Qualitätspolitik

Regelungen für die Qualitätszertifizierung von Nahrungsmitteln

Parallel zu einer wachsenden Anzahl an öffentlichen und privaten Zertifizierungsschemata gibt es EU-Regelungen. Nach eingehender Prüfung der Situation erarbeitete die Kommission Leitlinien zur 'best practice' für Zertifizierungsschemata. Diese Leitlinien wurden in Konsultation mit den betroffenen Kreisen erarbeitet.


Leitlinien

>> Lesen Sie die Leitlinien für Zertifizierungssysteme български (bg)czech (cs)dansk (da)eesti (et)ελληνικά (el)English (en)español (es)Français (fr)Gaeilge (ga)hrvatski (bg)italiano (it)latviešu (lv)lietuvių (lt)magyar (hu)Malti (mt)Nederlands (nl)polski (pl)português (pt)română (ro)slovenčina (sk)slovenščina (sl)suomi (fi)svenska (sv)

 

Was ist ein freiwilliges Zertifizierungssystem?

Freiwillige Zertifizierungssysteme für landwirtschaftliche Erzeugnisse und Lebensmittel gewährleisten, dass bestimmte Merkmale des Erzeugnisses oder seiner Erzeugungsmethoden vorab festgelegten Kriterien entsprechen.

Diese Systeme entstanden aus zahlreichen Initiativen zu unterschiedlichen Stadien der Produktionskette des Nahrungsmittelerzeugnisses. Sie können von Unternehmen zu Unternehmen („B2B“) oder von Unternehmen zu Verbraucher („B2C“) funktionieren. Es können Logos verwendet werden, doch im B2B-Bereich wird oft darauf verzichtet.

Zertifizierungssysteme für landwirtschaftliche Erzeugnisse und Nahrungsmittel in der EU reichen von der Einhaltung verpflichtender Produktionsnormen bis zu Zusatzanforderungen hinsichtlich Umweltschutz, Tierschutz, organoleptische Merkmale, „Fair Trade“ usw.

Auch die Eigentümer der Systeme sind vielfältig: Landwirte und Produzenten, NRO, Interessengruppen und Großhandelsketten, aber auch öffentliche Behörden usw.

Ein 2010 im Auftrag der Europäischen Kommission erstelltes neues Inventar zeigt 441 Systeme für in der EU vermarktete landwirtschaftliche Produkte und Nahrungsmittel. Es gibt einen breiten Überblick über die bestehenden Systeme in der EU-27 und diente als empirische Grundlage bei der Ausarbeitung der Leitlinien. Näheres zu den Ergebnisse der Untersuchung finden Sie hier:

  • Inventory of certification schemes for agricultural products and foodstuffsmarketed in the EU Member States - Data aggregations pdf - 6 MB [6 MB] English (en)
  • Global view - sectors pdf - 310 KB [310 KB] English (en)
  • Global view - production process pdf - 263 KB [263 KB] English (en)
  • Global view - policy areas pdf - 456 KB [456 KB] English (en)

 

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?