Navigationsleiste

 

Weitere Extras

Was ist biologische Landwirtschaft?

Einfach ausgedrückt, ist die biologische Landwirtschaft ein landwirtschaftliches System, das Sie, den Konsumenten, mit frischen, geschmackvollen und authentischen Lebensmitteln versorgt, wobei gleichzeitig natürliche Lebenskreisläufe respektiert werden.

Um dies zu erreichen, basiert die biologische Landwirtschaft auf einer Anzahl von Zielen und Prinzipien sowie auf Praktiken, die darauf ausgelegt sind, den menschlichen Einfluss auf die Umwelt zu minimieren. Dadurch wird gewährleistet, dass das landwirtschaftliche System so natürlich wie möglich funktioniert.

Typische Praktiken des Biolandbaus beinhalten:

  • Mehrjährige Fruchtfolgen als Voraussetzung für eine effektive Nutzung von lokal verfügbaren Ressourcen
  • Verbot der Verwendung chemisch synthetischer Pflanzenschutzmittel und synthetischer Düngemittel sowie äußerst eingeschränkter Gebrauch von Tierantibiotika, Lebensmittelzusatzstoffen und Verarbeitungshilfsstoffen sowie anderen Zusatzstoffen
  • Absolutes Verbot für die Verwendung von gentechnisch veränderten Organismen
  • Nutzung von lokal vorhandenen Ressourcen wie z.B. Stalldünger zum Düngen oder hofeigenes Futter
  • Auswahl von Pflanzen- und Tierarten, die krankheitsresistent und an lokale Bedingungen angepasst sind
  • Aufzucht von Nutztieren in Freilauf- und Freilufthaltung sowie ihre Versorgung mit Biofutter
  • Artgerechte Tierhaltungspraktiken, die auf die verschiedenen Tierarten abgestimmt sind

Aber die Biolandwirtschaft ist auch Teil einer größeren Warenkette, welche die Lebensmittelverarbeitung, den Lebensmittelgroßhandel, den Einzelhandelssektor und letzten Endes auch Sie umfasst. Jedes Mal also, wenn Sie einen Bioapfel in Ihrem örtlichen Supermarkt kaufen oder einen Wein aus biologischen Trauben von der Speisekarte Ihres Lieblingsrestaurants aussuchen, können Sie sicher sein, dass diese Produkte nach strengen Regeln produziert wurden. Diese zielen darauf ab, die Umwelt und Tiere zu respektieren.

biologische Landwirte

Für biologische Landwirte ist die Gesundheit des Bodens und die Achtung der Umwelt Übersetzung für diesen Link wählen  von entscheidender Bedeutung für den Fortbestand von Mensch und Tier Übersetzung für diesen Link wählen . Biologisch wirtschaftende Landwirte respektieren die Umwelt durch:

  • verantwortungsvolle Nutzung von Energie und natürlichen Ressourcen
  • Erhaltung der biologischen Vielfalt
  • Aufrechterhaltung von regionalen ökologischen Gleichgewichten
  • Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit
  • Erhaltung von Wasserqualität

Biobauern respektieren das Wohl der Tiere durch:

  • Förderung von Tiergesundheit und artgerechter Haltung
  • Berücksichtigung spezieller Verhaltensbedürfnisse der Tiere
Vermarkter und Lieferanten

Verarbeiter und im weiteren Sinne Vermarkter und Lieferanten von biologischen Lebensmitteln haben die gleichen Ziele wie Biobauern - die Bereitstellung frischer und authentischer Lebensmittel, welche die Natur und ihre Systeme respektieren.

Wichtige Prinzipien für die Verarbeitung biologischer Produkte beinhalten:

  • strenge Beschränkung der Zusatzstoffe und Verarbeitungshilfsmittel
  • strenge Beschränkung chemisch synthetisierter Zusatzstoffe
  • Verbot der Verwendung von gentechnisch veränderten Organismen (GVO)

Obwohl der Biolandbau versucht, die traditionellen Wurzeln der Landwirtschaft zu bewahren, reflektiert die biologische Verarbeitung die vielfältigen Geschmäcker und kulinarischen Vorlieben der modernen Konsumenten.

So umfassen Bioprodukte neben einer Angebotspalette von köstlichem Obst und Gemüse sowie qualitativ hochwertigem Fleisch auch:

  • Babynahrung
  • Weine aus biologischen Trauben
  • Bier
  • Joghurt
  • Kuchen
  • Gebäck
  • Brot
  • Müsli
  • Kekse
  • Wurst
  • Fruchtsaft
  • Dosenobst und -gemüse
  • Fertiggerichte
  • Kaffee
  • Tee

Da Biobauern dazu tendieren, weniger bekannte Pflanzen- und Tierarten auszuwählen, die eine größere Krankheits- und Schädlingsresistenz aufweisen und besser an lokale und jahreszeitliche Bedingungen angepasst sind, ist die Angebotspalette sehr groß.

Vertriebswege

So wie es die verschiedensten Arten von Bioprodukten gibt, erfolgt auch der Vertrieb über vielfältige Weise. Zu den typischen Vertriebswegen biologischer Produkte zählen:

  • Heimische Biomärkte
  • Bioläden in ländlichen Gegenden oder Städten
  • Verkaufsstände am Straßenrand in ländlichen Regionen
  • Direkt vom Bauernhof, von dem die Produkte stammen
  • Lieferungen vor die Haustür oder zu einer Sammelstelle über das Internet oder einen Abo-Kistenversand