Navigationsleiste

 

Weitere Extras

Konsultation: Stufen des Verfahrens

Zur Überarbeitung des politischen und rechtlichen Rahmens für die ökologische/biologische Erzeugung in der Europäischen Union ist eine Folgenabschätzungsstudie erforderlich. Um zu gewährleisten, dass alle wirtschaftlichen, sozialen und umweltpolitischen Aspekte in Betracht gezogen werden, wurden alle einschlägigen Kommissionsdienststellen in das Verfahren einbezogen. Zur praktischen Durchführung der Studie wurde eine dienststellenübergreifende Lenkungsgruppe aus Bediensteten dieser Stellen eingerichtet.

Informationen zur Arbeit der dienststellenübergreifenden Lenkungsgruppe

Die Europäische Kommission organisierte drei Anhörungen von Sachverständigen zur Analyse der Situation im Wirtschaftszweig Ökoloandbau:

  • „Der Markt für Bioprodukte in der EU – Binnenmarkt und Normen“ (27./28. September 2012)
  • „Ökologische/biologische Erzeugung in der Europäischen Union – Kontrollen und Durchsetzung“ (25./26. Oktober 2012)
  • „Internationaler Handel in ökologischen/biologischen Erzeugnissen und weltweite Fragen“ (20./21. November 2012)

Informationen zu den Anhörungen

Die Europäische Kommission hat vom 15. Januar bis 10. April 2013 eine öffentliche Konsultation zur Überarbeitung der EU-Politik zur ökologischen/biologischen Landwirtschaft durchgeführt. Öffentlichkeit und Interessenträger wurden mithilfe eines Online-Fragebogens konsultiert. Die Beteiligung an dieser Umfrage war außerordentlich hoch: 44 846 Antworten gingen auf den Fragebogen ein, hinzu kamen 1 450 Beiträge per E-Mail.

Informationen zu der öffentlichen Konsultation

Beiträge zur Konsultation

Die Interessenvertreter des ökologischen/biologischen Sektors wurden überdies im Rahmen ihrer Teilnahme an den Sitzungen der Beratungsgruppe „ökologischer Landbau“ mehrfach konsultiert.

Informationen zur Konsultation der Interessenvertreter

Die Ergebnisse der öffentlichen Konsultation, die Anmerkungen der Interessenvertreter sowie die Gespräche mit Sachverständigen während der Anhörungen werden in die laufende Überarbeitung des politischen und rechtlichen Rahmens für die ökologische/biologische Landwirtschaft in Europa einfließen, die Anfang 2014 beginnen soll.