Navigationsleiste

 

Weitere Extras

Konsultation mit Interessenträgern

Bei der Vorbereitung neuer Rechtsvorschriften konsultiert die Europäische Kommission regelmäßig die Beratungsgruppe „Ökologischer Landbau“, die aus Vertretern von Interessenträgern besteht: Erzeuger und Genossenschaften, Industrie, Verbraucher, Umweltschützer, die EU-Gruppe der International Federation of Organic Agriculture Movements (IFOAM) sowie die Eurogroup for Animals.

2014 traf sich die Beratungsgruppe an zwei Terminen mit Sachverständigen, Akademikern, Händlern, Zertifizierungsstellen und Vertretern von Verbrauchern, Erzeugern, Wirtschaftsbeteiligten, Verarbeitungsbetrieben, Großküchen, Beratungsdiensten für Landwirte, Forschungszentren, Tierschutzorganisationen, Drittländern und Organisationen von Drittländern, Laboren, Kontrollstellen, zuständigen Behörden, Grenzkontrollbüros und Akkreditierungsstellen:

An weiteren Terminen erhielt die Beratungsgruppe Informationen zu den verschiedenen Aspekten der Überarbeitung des Rechtsrahmens für den ökologischen Landbau:

Öffentliche Konsultation zum ökologischen Landbau (Januar bis April 2013)

Vom 15. Januar bis zum 10. April 2013 führte die Europäische Kommission eine Konsultation zur Überarbeitung der EU-Politik für den ökologischen Landbau durch. Öffentlichkeit und Interessenträger wurden mithilfe eines Online-Fragebogens konsultiert. Auf den Fragebogen antworteten 44 846 Personen und Organisationen; zusätzlich gingen per E-Mail 1 450 freie Beiträge ein.