Navigationsleiste

 

Weitere Extras

Verbrauchervertrauen

Mehr als 70 % der Europäerinnen und Europäer haben Vertrauen in ökologische/biologische Erzeugnisse. Trotzdem plädieren fast 60 % für eine bessere Kontrolle. Dabei geht es um viel mehr als nur um Qualität. Der Schutz der Umwelt, eine angemessene Tierhaltung und die Stärkung der ländlichen Entwicklung sind den Verbrauchern ebenfalls sehr wichtig.

Kennzeichnung von Bioprodukten Übersetzung für diesen Link wählen 

  • Dank des EU-Bio-Logos und einer deutlichen Kennzeichnung können Verbraucher Bioerzeugnisse schnell und einfach von Nicht-Bioprodukten unterscheiden. Außerdem wird dadurch eine gleichbleibend hohe Qualität der Bioprodukte sichergestellt.
  • Lebensmittelqualität – 90 % der Europäerinnen und Europäer glauben, dass „Bio“ auch „GVO-frei“ bedeutet. Hier erfahren Sie, welche Einschränkungen in Bezug auf Pestizide, Düngemittel und Antibiotika gelten und wie Biolandwirte durch Fruchtfolge und jahreszeitengerechten Anbau die Qualität ihrer Erzeugnisse sicherstellen.
  • Inspektionen und Kontrollen Nur die Hälfte der Europäerinnen und Europäer weiß, dass alle landwirtschaftlichen Biobetriebe mindestens einmal pro Jahr kontrolliert werden müssen. Erfahren Sie mehr über das Kontrollverfahren von Anfang bis Ende.
  • Kurze Versorgungsketten Ökologischer Landbau – das bedeutet kurze Wege vom Erzeuger bis in Ihre Küche.

Umwelt Übersetzung für diesen Link wählen 

Der Ökolandbau kombiniert die besten umweltgerechten Verfahren mit einer reichhaltigen Artenvielfalt und dem Schutz natürlicher Ressourcen. Es kommen natürliche Substanzen und Verfahren zum Einsatz. Die ökologische Landwirtschaft stellt öffentliche Güter bereit, die einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Tierschutz Übersetzung für diesen Link wählen 

Die Anwendung strenger Tierschutznormen unter Beachtung der tierartspezifischen Bedürfnisse gehört zu den Grundsätzen des Ökolandbaus. Es werden geeignete Rassen ausgewählt und angemessen gehalten, wobei die Gesundheit der Tiere durch die Stärkung ihrer natürlichen Abwehrkräfte sichergestellt wird. Das Wohlergehen der Tiere muss während des gesamten Produktionsprozesses gewährleistet sein.