Navigationsleiste

 

Weitere Extras

Ansprüche der Verbraucher an die Qualität ökologischer/biologischer Erzeugnisse

Die im Januar 2013 eingeleitete Konsultation zur Zukunft der EU-Politik für den ökologischen Landbau brachte die wichtigsten Gründe für den Kauf ökologischer/biologischer Erzeugnisse zutage.    Am wichtigsten ist es Verbraucherinnen und Verbrauchern, dass die ökologische/biologische Erzeugung die Umwelt respektiert und nachhaltig ist.  Zweitens stellen sie gewisse Qualitätsanforderungen an Bioprodukte, z. B. sollen diese frei von GMO, gesund, aus lokaler Produktion und rückstandsfrei sein.

Sowohl Erzeugern als auch Verbrauchern ist Qualität sehr wichtig.  Um wettbewerbsfähig zu bleiben und Gewinne abzuwerfen, muss sich die EU-Lebensmittelindustrie auf ihren Ruf hoher Qualität stützen können.

Im ökologischen/biologischen Segment wird diese Qualität durch das EU-Bio-Logo auf dem Lebensmitteletikett nachgewiesen.  Es darf nur dann verwendet werden, wenn der Erzeuger alle europäischen Rechtsvorschriften hinsichtlich der ökologischen/biologischen Produktion erfüllt, einschließlich Beteiligung an einem Zertifizierungsschema, das regelmäßige Kontrollen und jährliche Inspektionen beinhaltet.

Diese Erwartungen der Verbraucherinnen und Verbraucher werden bei der Überarbeitung der europäischen Politik für den ökologischen Landbau berücksichtigt