Wichtiger rechtlicher Hinweis
   
Kontakt | EUROPA-Suche  
 
Wein   Vertikallinie  

Hinweise für die Öffentlichkeit

Auf dieser Seite sind die Verfahren und Formulare für die Übermittlung der zur Anwendung der Verordnung (EG) Nr. 607/2009 der Kommission erforderlichen Angaben sowie die von der Kommission gemäß derselben Verordnung bereitzustellenden Unterlagen und Angaben aufgeführt.

 

I. Praktische Einzelheiten der Übermittlung und Bereitstellung von Angaben gemäß Artikel 70a Absatz 2 der Verordnung (EG) Nr. 607/2009 der Kommission

Um Informationen über die praktischen Einzelheiten betreffend den Zugang zu den Informationssystemen, die Mitteilungen und die Bereitstellung von Angaben zu erhalten, wenden sich die von dieser Verordnung betroffenen Behörden und Personen an die Kommission unter folgender Anschrift:

AGRI-CONTACT-EBACCHUS@ec.europa.eu

 

II. Verfahren und auf elektronischem Wege an die oben genannte Anschrift zu übermittelnde elektronische Formulare:

A. Geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.) oder geschützte geografische Angabe (g.g.A.):

  1. Antrag auf Eintragung einer Ursprungsbezeichnung oder einer geografischen Angab (*) [bgcsdadeetelenesfritlvlthumtnlplptroskslfisv]

  2. Einziges Dokument (*) [bgcsdadeetelenesfritlvlthumtnlplptroskslfisv]

  3. Einreichung von Einspruch gegen eine Ursprungsbezeichnung oder eine geografische Angabe [bgcsdadeetelenesfritlvlthumtnlplptroskslfisv]

  4. Antrag auf Änderung einer Ursprungsbezeichnung oder einer geografischen Angabe (*) [pdf bgcsdadeetelenesfritlvlthumtnlplptroskslfisv]

  5. Antrag auf Löschung einer Ursprungsbezeichnung oder einer geografischen Angabe [bgcsdadeetelenesfritlvlthumtnlplptroskslfisv]

  6. Antrag auf Umwandlung einer geschützten Ursprungsbezeichnung in eine geschützte geografische Angabe (*) [bgcsdadeetelenesfritlvlthumtnlplptroskslfisv]

(*) Die mit einem Sternchen (*) versehenen Verfahren und Formulare werden von den zuständigen Behörden der Mitgliedstaaten ausschließlich anhand des Informationssystems e-Caudalie übermittelt, das erreichbar ist über das AWAI Portal, dem Einstiegspunkt für alle Webanwendungen der GD Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (https://webgate.ec.europa.eu/agriportal/awaiportal/).


B. Traditionelle Begriffe

  1. Antrag auf Anerkennung eines traditionellen Begriffs [bgcsdadeetelenesfritlvlthumtnlplptroskslfisv]

  2. Einreichung von Einspruch gegen einen traditionellen Begriff [bgcsdadeetelenesfritlvlthumtnlplptroskslfisv]

  3. Antrag auf Löschung eines traditionellen Begriff [bgcsdadeetelenesfritlvlthumtnlplptroskslfisv]

 

III. Informationen

A) Veröffentlichung im Zusammenhang mit Schutzanträgen für Ursprungsbezeichnungen oder geografische Angaben und Schutzanträgen für traditionelle Begriffe

1) Veröffentlichung des Datums des Eingangs von Schutzanträgen für eine Ursprungsbezeichnung oder geografische Angabe gemäß Artikel 11 der Verordnung (EG) Nr. 607/2009 der Kommission

  • PDO-RO-N0037 - ADAMCLISI [pdf bgcsdadeetelenesfritlvlthumtnlplptroskslfisv]

  • PDO-RS-N0041 Suboticko - Horgoska pescara [pdf bgcsdadeetelenesfritlvlthumtnlplptroskslfisv]


B) Gemäß der Verordnung (EG) Nr. 607/2009 der Kommission erstellte und veröffentlichte Verzeichnisse

1. Verzeichnis der Mitglieder der in Drittländern ansässigen repräsentativen Berufsorganisationen, die geschützte traditionelle Begriffe verwenden dürfen (Artikel 30, Absatz 2 der Verordnung (EG) Nr.607/2009) [pdf]

 

IV. Muster des Begleitdokuments gemäß Artikel 24 Absatz 1 Buchstabe b und Artikel 31 der Verordnung (EG) Nr. 436/2009

1) Vorlage

Das Muster des Begleitdokuments gemäß Punkt 2 wird weithin als Begleitdokument im Sinne von Artikel 24, Buchstabe a Ziffer iii der Verordnung (EG) Nr. 436/2009:

A) für nicht verbrauchsteuerpflichtigen Waren,

B) für die verbrauchsteuerpflichtigen Waren die von Kleinerzeugern gemäß Artikel 40 der Richtlinie 2008/118/EG versendet sind:

— wenn der Mitgliedstaat ein Informationssystem verwendet und in seiner einzelstaatlichen Recht einen Ausdruck des so ausgestellten elektronischen Dokuments oder ein anderes Handelsdokument, das den Verweis des im Begleitdokument gewährten Kodes MVV trägt,

— wenn der Mitgliedstaat kein Informationssystem verwendet und in seiner Recht um ein Verwaltungsdokument oder ein Handelsdokument, das den Verweis des im Begleitdokument gewährten Kodes MVV trägt;

C) für die versandten Weinbauerzeugnisse in ein Drittland oder ein Gebiet im Sinne von Artikel 5 Absätze 2 und 3 der Richtlinie 2008/118/EG, wenn der Mitgliedstaat hat keine Verpflichtung eines der Dokumente gemäß Artikel 21 Absatz 6 oder Artikel 26 Absatz 1 Buchstabe a der Richtlinie 2008/118/EG des Rates in Bezug auf die Beförderung verbrauchsteuerpflichtiger Waren unter Aussetzung der Verbrauchsteuer auf dem Gebiet der Europäischen Union.

Die Nummerierung und die Angaben in diesem Dokument sind verbindlich, sondern die Form des Dokuments kann angepasst werden.

Unter den Bedingungen der Absätze 2 bis 6 des Artikels 31 der Verordnung (EG) Nr. 436/2009 gilt das Begleitdokument als Bescheinigung der g.U. bzw. der g.g.A. oder als Zertifizierungsnachweis des Erntejahres bzw. der Keltertraubensorte(n).


2. Muster des Begleitdokument im Sinne von Artikel 24, Buchstabe a Ziffer iii und der Erläuterungen
 [pdf bgcsdadeetelenesfrhritlvlthumtnlplptroskslfisv]  


3. Bestimmtes Logo verwenden in jedem Mitgliedstaat
  [pdf enfr]

 


 

  Vertikallinie  

Startseite

Hinweise für die Öffentlichkeit

Geltendes Gemeinschaftsrecht

Statistiken und Daten

Erzeugungspotenzial

Drittländer

Verwaltungsausschuss
 

Listen


Landwirtschaft und ländliche Entwicklung I Landwirtschaftliche Märkte I Weinsektors I Seitenanfang