Navigationsleiste

Weitere Extras

Glossary

Regelung für die einheitliche Flächenzahlung

Direktzahlungen wurden zum Zeitpunkt ihrer Einführung aufgrund der Mengen der einzelnen Pflanzenarten bzw. der Anzahl der Tiere berechnet, die ein Landwirt produzierte. Diese Regelung wurde in den 1990er Jahren auf die damals 15 Mitgliedstaaten angewandt. Nach dem Beitritt der mittel- und osteuropäischen Länder (sowie Zyperns und Maltas) im Jahr 2004 und dem Beitritt Bulgariens und Rumäniens im Jahr 2007 sollte für diese Länder mit der Regelung für die einheitliche Flächenzahlung ein einfacheres und weniger bürokratisches System entwickelt werden. Gemäß dieser Regelung wird eine einzige jährliche Zahlung entsprechend der Fläche des jeweiligen landwirtschaftlichen Betriebes geleistet.

Diese Regelung gilt bis Ende 2013.

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?