Navigationsleiste

Weitere Extras

INLB

Informationsnetz Landwirtschaftlicher Buchführungen (INLB)

Das Informationsnetz Landwirtschaftlicher Buchführungen (INLB) ist ein Instrument, mit dessen Hilfe das Einkommen und die geschäftlichen Tätigkeiten landwirtschaftlicher Betriebe und die Auswirkungen der Gemeinsamen Agrarpolitik bewertet werden können.

Das INLB ist ein europäisches System aus Stichprobenerhebungen, mit deren Hilfe jedes Jahr Struktur- und Buchführungsdaten landwirtschaftlicher Betriebe gesammelt werden. Das Beobachtungsfeld des INLB umfasst nur Betriebe mit einer minimalen wirtschaftlichen Betriebsgröße, um den relevanten Teil des landwirtschaftlichen Sektors der europäischen Mitgliedsstaaten, d.h. mindestens 90% des gesamten von der der Agrarstrukturerhebung (AS) abgedeckten Standarddeckungsbeitrags (StDB), abzubilden. 2007 umfasst die Stichprobe ca. 78 000 Betriebe in der EU-27, die ca. 5,4 Millionen der 14 Millionen in der Agrarstrukturerhebung erfassten Betriebe repräsentieren (39%).

 

Mit der angewendeten Methodik wird versucht, repräsentative Daten im Hinblick auf drei Dimensionen bereitzustellen: Region, wirtschaftliche Betriebsgröße und  Betriebstyp. Das INLB ist die einzige Quelle mikroökonomischer Daten, die harmonisiert sind, d. h. die Buchhaltungsgrundsätze sind in allen EU-Ländern gleich.

 

>> Zur INLB-Webseite

 

>> Direktzugang zu INLB-Berichte und -Analysen 

 

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?