Wichtiger rechtlicher Hinweis
   
  Europäische Kommission > Landwirtschaft
  Organic farming   senkrechte Linie  

Europäische Anhörung: "Ökologisch erzeugte Lebensmittel und ökologischer Landbau - auf dem Weg zu einem europäischen Aktionsplan"

22. Januar 2004, Brüssel

Die Europäische Kommission veranstaltete am 22. Januar 2004 in Brüssel eine Anhörung zum Thema "Ökologisch erzeugte Lebensmittel und ökologischer Landbau - auf dem Weg zu einem europäischen Aktionsplan". Es ging darum, eine größtmögliche Auswahl von Wirtschaftsbeteiligten einschließlich Sachverständigen in den Bereichen Landwirtschaft, Umweltschutz und Verbraucherinteressen zu Worte kommen zu lassen und Erfahrungen aus wegweisenden Initiativen zu sammeln. Im Anschluss an diese öffentliche Anhörung arbeitet die Kommission einen Aktionsplan in Form einer Mitteilung an den Europäischen Rat und das Europäische Parlament aus, in dem eine Reihe möglicher Maßnahmen zur Förderung des ökologischen Landbaus aufgelistet wird.

Über 100 Wirtschafts- und Interessengruppen sowie die Agrarminister der Mitgliedstaaten, der Beitritts- und der Bewerberländer und die Presse nahmen an dieser Konferenz teil.

line

Begrüßung und Einleitung

Joe Walsh, Minister für Landwirtschaft und Ernährung der Republik Irland [pdf en]

Franz Fischler, Mitglied der Europäischen Kommission zuständig für Landwirtschaft, ländliche Entwicklung und Fischerei en

 

Sitzung 1 - Die Stellung des ökologischen Landbaus in der europäischen Landwirtschaft

Einführung durch den Vorsitzenden Corrado Pirzio-Biroli, Kabinettschef im Kabinett Fischler [pdf en]

"Was erwartet der Verbraucher vom ökologischen Landbau?"
Robert Madelin, Generaldirektor, GD Gesundheit und Verbraucherschutz [pdf en]

"Was erwartet der Öko-Landwirt von der Politik?"
Francis Blake, Vorsitzender der IFOAM-EU [pdf en]

"Von der Belieferung landwirtschaftlicher Betriebe bis zur Verpackung für den Verbraucher: Herausforderungen für die verarbeitende Industrie"
M. Claudio Checchia, Pasta GRANORO, Corato [pdf enit]

"Wie können wir den Markt optimieren?"
Maria Itziar Aguirre Jiménez, Universität Sevilla [pdf esen] [ppt en]

 

Sitzung 2 - Die Stellung des ökologischen Landbaus im gesamtgesellschaftlichen Umfeld Europas

Einführung durch den Vorsitzenden Dirk Ahner, stellvertretender Generaldirektor, GD Landwirtschaft [pdf en]

"Vermitteln die Öko-Label die richtige Botschaft?"
Toralf Richter, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) [ppt en]

"Vermarktungs- und Vertriebskonzepte aus Sicht der Supermärkte"
Tony Sullivan, Sainsbury's [pdf en]

"Können die Öko-Standards weiterhin den gesellschaftlichen Ansprüchen gerecht werden?"
Raffaele Zanoli, Universität Ancona [pdf en] [ppt en]

"Koexistenz von GVO und ökologischer Saatproduktion"
Birte Boelt, Dänisches Forschungszentrum für ökologischen Landbau (DARCOF) [pdf en]

 

Sitzung 3 - Abschlusssitzung

Einführung durch den Vorsitzenden José Manuel Silva Rodriguez, Generaldirektor, GD Landwirtschaft [pdf es]

Ergebnisse der Vormittagssitzungen, vorgetragen von deren Vorsitzenden:
Sitzung 1 [ppt en] - Sitzung 2 [ppt en]

Kernpunkte, Nicolas Lampkin, University of Wales [ppt en]

Schlussbemerkungen von Kommissar Franz Fischler en

 

 

  senkrechte Linie  

Pressemitteilung(09/01/2004)

horizontal line

Programm der Konferenz [pdf]

Photos

horizontal line

Für nähere Informationen zum Aktionsplan klicken Sie bitte auf das Logo:

Gemeinschaftslogo für den biologischen Landbau

 

Landwirtschaft I Seitenanfang