Navigationsleiste

Weitere Extras

Konsultationen

Konsultation zur Überprüfung der GAP-Regelungen für die Abgabe landwirtschaftlicher Erzeugnisse an Schulkinder

Titel

Konsultation zur Überprüfung der GAP-Regelungen für die Abgabe landwirtschaftlicher Erzeugnisse an Schulkinder

 

Politikbereich

Landwirtschaft

 

Zielgruppe

Alle Bürgerinnen und Bürger, Organisationen und Behörden, die von einer Überarbeitung der GAP-Regelungen für die Abgabe landwirtschaftlicher Erzeugnisse an Schulkinder betroffen sind, können sich an dieser Konsultation beteiligen. 

 

Konsultationszeitraum

28/01/2013 - 22/04/2013 

 

Ziel der Konsultation

Es gibt im Landwirtschaftsbereich zwei Programme für Schulkinder:

- Das Europäische Schulmilchprogramm bietet Schulkindern Milchprodukte an,

- das Schulobstprogramm gewährt finanzielle Unterstützung für die Verteilung von Obst und Gemüse an Schülerinnen und Schüler.

 

Im Schuljahr 2010/11 erhielten im Rahmen dieser beiden Programme über 25 Millionen Kinder der teilnehmenden EU-Länder ungefähr 43 000 Tonnen Obst und Gemüse sowie 300 000 Tonnen Milch und Milchprodukte.

 

Jüngste Studien, z. B. die Evaluierung des Schulobstprogramms und ein Sonderbericht des Europäischen Rechnungshofs, haben aufgezeigt, dass die beiden Programme verbessert und effizienter gestaltet werden müssen.  Mit dem jetzigen Konsultationspapier soll herausgefunden werden, wie dies bewerkstelligt werden kann. Ziel ist ein einheitlicherer Ansatz bei der Abgabe landwirtschaftlicher Erzeugnisse an Kinder, und es werden mehrere Alternativen vorgestellt.

 

Außerdem ist zu untersuchen, wie derartige Programme helfen könnten, kommende Herausforderungen für die landwirtschaftlichen Erzeuger zu bewältigen.   Denn die Nachfrage nach frischen und nur gering verarbeiteten landwirtschaftlichen Erzeugnissen und die damit verbundenen Absatzmöglichkeiten für Landwirte sinken. Dies ist auf ein verändertes Konsumverhalten und die allgemeine Entfremdung der Verbraucher von Nahrungsmittelerzeugung und Landwirtschaft zurückzuführen.  Um langfristige Nachfrage und Absatzmärkte für die Landwirte der EU zu sichern und die Verbraucher wieder an die Landwirtschaft heranzuführen – vor allem Kinder, die ja später einen eigenen Haushalt gründen werden – könnte eine umfassendere und einheitlichere Politik an den Schulen erforderlich sein. 

 

Vor diesem Hintergrund hat die Konsultation folgende Ziele:

- zu informieren und interessierten Kreisen die Möglichkeit einzuräumen, ihre Ansichten zu den vorgelegten Problembestimmungen, Herausforderungen und Alternativen darzulegen

- Fakten und Analysedokumente zur Unterstützung der Folgenabschätzung zu sammeln. 

 

So reichen Sie Ihren Beitrag ein

Beiträge können von Bürgern/Bürgerinnen, Organisationen und Behörden eingereicht werden.

 

Um an dieser Konsultation teilzunehmen, lesen Sie bitte das Konsultationsdokument pdf - 305 KB [305 KB] English (en)  (Zusammenfassung pdf - 220 KB [220 KB] English (en)español (es)français (fr)italiano (it)polski (pl)) und den Online-Fragebogen durch, in den Sie Ihre Antworten eintragen müssen.

 

Bitte lesen Sie ferner die für diese Konsultation geltende spezielle Datenschutzerklärung pdf - 148 KB [148 KB] English (en)español (es)français (fr)italiano (it)polski (pl), die Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten und zur Behandlung der Beiträge enthält.

 

Um den Online-Fragebogen zu beantworten, empfehlen wir Ihnen, die Antworten zunächst offline zu tippen und sie anschließend in das relevante Formularfeld zu kopieren.

 

Nachdem Sie den Fragebogen online ausgefüllt haben, werden sie aufgefordert, auf „Abschicken“ zu klicken. Wenn Sie nicht auf diese Schaltfläche klicken, wird der Fragebogen nicht abgeschickt.

 

Sie können den Fragebogen auch offline in einer Textdatei ausfüllen (Offline-Fragebogen msw8 - 226 KB [226 KB] English (en) ) und diese Datei an agri-hort-schoolfruit@ec.europa.eu senden.

 

Die eingegangenen Beiträge werden auf dieser Website veröffentlicht, sofern Sie dies nicht ausdrücklich ablehnen. Näheres entnehmen Sie bitte der für diese Konsultation geltenden speziellen Datenschutzerklärung pdf - 148 KB [148 KB] English (en)español (es)français (fr)italiano (it)polski (pl), in der Sie Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten und zur Behandlung der Beiträge finden.

 

Verbände oder Vereinigungen werden im Interesse der Transparenz gebeten, der Öffentlichkeit einschlägige Informationen über sich zur Verfügung zu stellen und sich zu diesem Zweck beim Transparenzregister anzumelden und sich zur Einhaltung des dafür geltenden Verhaltenskodexes zu verpflichten. Ist eine Organisation nicht in dieses Register eingetragen, wird ihr Beitrag getrennt von denjenigen der registrierten Organisationen veröffentlicht.

 

Konsultationsdokument einsehen

Konsultationsdokument pdf - 305 KB [305 KB] English (en)

Zusammenfassung pdf - 220 KB [220 KB] English (en)español (es)français (fr)italiano (it)polski (pl)

 

Fragebogen einsehen

Online-Fragebogen 

 

Kontaktangaben

Zuständige Dienststelle:

Europäische Kommission
Generaldirektion Landwirtschaft und ländliche Entwicklung
Referat AGRI.C.2 – Olivenöl, Gartenbauprodukte

E-mail: agri-hort-schoolfruit@ec.europa.eu

Postanschrift: Rue de la Loi 130, 1049 Brüssel, Belgien

 

Anzahl der zu dieser Konsultation eingegangenen Beiträge

347

 

Beiträge einsehen English (en)

 

Ergebnisse der Konsultation und weitere Schritte

Bei der Folgenabschätzung werden die Beiträge zu dieser Konsultation berücksichtigt. Sachdienliche Elemente werden in den diesbezüglichen Bericht einbezogen, und ein gesondertes Kapitel wird das Konsultationsverfahren, seine wichtigsten Ergebnisse und Teilnehmer behandeln. Der Bericht wird im Laufe des Jahres 2013 fertiggestellt.

 

Schutz personenbezogener Daten

Spezielle Datenschutzerklärung pdf - 148 KB [148 KB] English (en)español (es)français (fr)italiano (it)polski (pl)

 

 

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?