Navigationsleiste

Weitere Extras

Bananen

Bananen (außer Mehlbananen)

Der Bananensektor ist in die gemeinsame Organisation der Agrarmärkte integriert.

Seit dem 1. Januar 2006 wendet die Europäische Union eine neue, ausschließlich auf Zöllen beruhende Einfuhrregelung an. Dabei wird für jede Tonne Bananen, die aus Drittländern mit Meistbegünstigungsstatus – insbesondere lateinamerikanischen Ländern – ein Zoll von 176 Euro erhoben.

Am 15. Dezember 2009 hat die Europäische Kommission mit den lateinamerikanischen MFN-Bananenlieferanten und den USA ein Übereinkommen über den Bananenhandel paraphiert. Gemäß diesem Übereinkommen wird die EU die MFN-Einfuhrzölle auf Bananen in acht Schritten abbauen. Derzeit liegt der Satz bei 176 Euro pro Tonne. Frühestens 2017 (und spätestens 2019) soll er auf 114 Euro pro Tonne gesenkt werden. Der erste große Schnitt – eine Senkung um 28 Euro pro Tonne auf 148 Euro pro Tonne – erfolgt bei Unterzeichnung des Übereinkommens durch alle beteiligten Parteien.

Seit dem 1. Januar 2008 profitieren AKP-Bananenlieferanten, die ein Wirtschaftspartnerscharftsabkommen paraphiert haben, von einem zoll- und kontingentsfreien Zugang zum EU-Markt.

Am 19. Dezember 2006 wurde eine umfassende Reform der Beihilferegelung für Bananenerzeuger von der Europäischen Union angenommen. Durch diese Reform sollte das System an die wichtigsten Grundsätze der Reformen anderer landwirtschaftlicher Sektoren angepasst werden. Gleichzeitig sollte den Bananenrzeugern in der EU ein angemessener Lebensstandard garantiert werden. Dabei sollten die Besonderheiten der Regionen, in denen Bananen angebaut werden, berücksichtigt und die Wahrung der internationalen Verpflichtungen der EU gewährleistet werden.

Das Ergebnis ist dieses für alle Beteiligten faire und ausgewogene System, bei dem die Zugangsmöglichkeiten für Bananenerzeuger aus Lateinamerika in vollem Umfang beibehalten werden und gleichzeitig die Interessen der Erzeuger aus den Ländern der EU und der AKP weiterhin berücksichtigt werden.

Die Kommission wird auch in Zukunft die Auswirkungen dieser Entscheidungen auf Preise und Handelsströme beobachten. 

 

Ausführliche Informationen zu folgenden Punkten

  • Bananeneinfuhrregelung der EU
  • Reform der Beihilferegelung für die Bananenerzeuger der EU
  • Wirtschaftspartnerschaftsabkommen mit AKP-Bananenlieferanten
  • Marktlage
  • Das Dossier „Bananen“, Hintergrund und Geschichte: Die EU-Einfuhrregelung und die Feststellungen der WTO
  • Genfer Übereinkommen über den Bananenhandel

finden Sie im Datenblatt pdf - 194 KB [194 KB] English (en) .

 

Statistiken und Wirtschaftsberichte über den Bananensektor English (en)

 

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?